onlinejournalismus.de - Das Magazin zum Thema
Newsletter
eintragen
austragen
  Archiv | Infos
Suchen
"UND"
"ODER"
Blogs!
Rezension
Surftipp
Seite besuchen
RSS 26.07.2004
RSS-Tutorial am Beispiel des "Feedreaders"

Von Email an die AutorenLena Lodzinska und Email an die AutorenMichael Radnitz | externer LinkHomepage

 

Dies ist die Benutzeroberfläche des Feedreaders

1 – Menüleiste:

New: Der erste Punkt der Menüleiste ist auch gleich der wichtigste, sobald man auf "New" klickt, öffnet sich ein kleines Pop-Up, in dem man den XML-Link der Website, die man "beobachten" möchte, einfügt. Ein Klick auf "Next", dem ganzen noch einen Namen gegeben und schon hat man einen neuen Feed.

Update: Ein Klick auf diesen Punkt und alle Feeds werden aktualisiert, so dass man sofort sieht auf welcher Website es etwas Neues gibt.

Search: In einem Feed sind mittlerweile hunderte von Verweisen auf News und man sucht einen bestimmten? Einfach den Feed auswählen, auf Search klicken und den Suchbegriff eingeben.

Properties: Die Einstellungen um den Feedreader an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Man kann nach der Installation aber sofort loslegen, ohne sich mit den Einstellungen beschäftigen zu müssen.

About: Informationen über die installierte Version des Feedreaders, über den Autor und die Lizenzrechte.

2 – Feeds:

My Feeds: In diesem Ordner befinden sich alle Feeds, die man selbst über "New" hinzugefügt hat. Ist ein Feed-Titel fett geschrieben, bedeutet dies, dass News erschienen sind, die der User sich noch nicht angesehen hat. Die Zahl in Klammern dahinter weist darauf, wie viele neue Einträge hinzugekommen sind.

Available Feeds: In diesem Ordner befinden sich Links zu vorgefertigten Feed-Listen, die unzählige Feeds enthalten.

Favorites: In diesem Ordner befinden sich die persönlichen Favoriten aus dem Standardbrowser, um den Zugriff für den User zu erleichtern.

 

3 – News:

News: Eine chronologische Auflistung der News aus dem betreffenden Feed. Der neueste Eintrag steht an oberster Stelle. Fettgedruckte News wurden noch nicht gelesen. Ein Klick auf einen News-Titel und es wird ein "Teaser" des entsprechenden Eintrags im großen Vorschaufeld gezeigt.

 

4 – Vorschaufeld:

Vorschau: In diesem Feld erscheint der Anriss eines markierten Eintrags, meistens die ersten 2-3 Zeilen, um dem User einen Ausblick auf den Inhalt zu geben. So kann er entscheiden, ob ihn die News interessieren. Wenn das der Fall ist, reicht ein Klick auf "Read on", um zur Website und dem entsprechenden Eintrag weitergeleitet zu werden.

 

5 – News-Pop-Up:

Pop-Up: Feedreader aktualisiert selbstständig im regelmäßigen Abstand (der vom User über die "Properties" festgelegt werden kann) die eingetragenen Feeds. Gibt es neue Einträge, taucht ein kleines Pop-Up auf dem Desktop auf, das den Titel des Feeds und der News trägt. Das Pop-Up verschwindet nach ein paar Sekunden wieder.

« Zurück zur Dossier-Startseite «

Texts for Teaching
Mindy McAdams nimmt im Online Journalism Review neun
englischsprachige Lehrbücher für den Online-Journalismus unter die Lupe. Sie ist
Professorin an der University of Florida.
lesen
Dossiers
Zehn Jahre Online- Journalismus: Wir blicken auf die nüchterne Realität, unerfüllt gebliebene Visionen und mögliche Zukunftsmodelle.
zum Dossier
Umfangreiches Dossier rund um Weblogs und Journalismus.
zum Dossier
Forschung
Ihre Studien und wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema veröffentlichen?
schreiben Sie uns
Aus den Ressorts
Webwatch: Relaunch bei MSNBC.com - Aus alten Fehlern lernen
Praxis: Ressourcen für Journalisten - Alle Links zum Rest der Welt
Aus- und Fortbildung: Bestandsaufnahme - Ausbildung für den Online- Journalismus im Jahr 2003
Forschung: Delphi- Studie bringt prozentgenaue Prognose zum Online- Publishing
Buchtipps: Videojournalismus - Die digitale Revolution?
 
 

nach oben