onlinejournalismus.de - Das Magazin zum Thema
Newsletter
eintragen
austragen
  Archiv | Infos
Suchen
"UND"
"ODER"
Blogs!
Rezension
Surftipp
Seite besuchen
DELPHI-STUDIE 16.08.2003
Prozentgenaue Prognose zum Online-Publishing (1)
Von Email an Fiete Stegers sendenFiete Stegers | externer LinkHomepage Druckversion dieses Artikels im neuen Fenster öffnen

Fast zweihundert Experten sollten in die Zukunft des Online-Journalismus blicken: Die Universität St. Gallen fragte sie nach Nutzungsverhalten, Wettbewerb und Modellen zur Finanzierung. Einen umfangreichen Fragenkatalog musste die Profis des Panels dafür beantworten, prozentgenau, bitteschön. Jetzt gibt es die Ergebnisse.

Fragen der Studien drehten sich unter anderem darum, wie viele Minuten sich Surfer künftig mit Online-Journalismus beschäftigen oder um wieviel die Auflage von Publikumszeitschriften dadurch sinken würde. (Montage: Mischel)

Die Untersuchung des Instituts für Medien und Kommunikationsmanagement (MCM) wurde in der zweiten Jahreshälfte 2002 als [externer Link]Delphi-Studie durchgeführt. In der ersten Erhebungsrunde beantworten 199 Medienfachleute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Fragen, in der zweiten 128. Die Teilnehmerliste weist zahlreiche prominente Namen aus den oberen Etagen von klassischen Medien, Online-Medien und Forschung auf: Mit dabei zum Beispiel tagesschau.de-Chef [interner Link]Jörg Sadrozinski, Kommunikationswissenschaftler [interner Link]Bernd Blöbaum und Online-Journalismus-Professor [interner Link]Klaus Meier (siehe [externer Link]Liste aller Teilnehmer im PDF-Format).

Schade bei dieser Menge an hochkarätigen Befragten, dass sich die St. Gallener Studie beim Design ihrer dreißig Fragen ein wenig zu sehr in Details verlor: Statt grobe Trends abzufragen, bat das MCM die Teilnehmer um prozentgenaue Prognosen, wie viele Minuten sich Surfer künftig mit Online-Journalismus beschäftigen oder um wieviel die Auflage von Publikumszeitschriften dadurch sinken würde. Und zwar nicht nur in vier Jahren, sondern auch in acht Jahren – eine kaum zu überblickende Zeitspanne in der Internet-Entwickung. Auch waren einige Fragen nicht ganz trennscharf.

Als gewichtiges Barometer für die Zukunft des Online-Journalismus lässt sich die Studie dennoch lesen, löst man sich von den trügerischen Zahlenwerten.

Nutzer und Nutzung

Die Experten erwarten, dass Online-Journalismus in noch stärkerem Maße als bisher zum Alltagsmedium für breite Bevölkerungsschichten entwickelt. Gleichzeitig sind sie sicher, dass das Zeitbudget für die Mediennutzung nicht unendlich ist und nur in geringem Maße steigen wird: Gewinne der Online-Medien sorgen daher für geringere Nutzung vor allem von Printmedien. Welche Folgen die Konvergenz von Internet und TV habe, bleibt unklar.

Größte Hürden für die Online-Journalismus bleiben die bekannten: wenig komfortables Lesen am Bildschirm und bislang geringe Verbreitung von Breitband-Internet. Diese Hindernisse sind nach Meinung der Experten für die Nutzungsreichweiten von Online-Journalismus bedeutsamer als Art und Qualität der angebotenen Inhalte.

Die meisten Nutzer werden sich nach den Ergebnissen der Delphi-Studie zukünftig nur wenige persönliche Favoriten aus der Vielzahl der Informationsanbieter im Web nutzen. Das spräche für eine weitere Marktbereinigung bei den Anbietern.

» weiter in Teil 2:
Profil der Online-Medien,
Peer- und Parajournalismus,
Online-Werbung und Finanzierungsmodelle

Texts for Teaching
Mindy McAdams nimmt im Online Journalism Review neun
englischsprachige Lehrbücher für den Online-Journalismus unter die Lupe. Sie ist
Professorin an der University of Florida.
lesen
Dossiers
Zehn Jahre Online- Journalismus: Wir blicken auf die nüchterne Realität, unerfüllt gebliebene Visionen und mögliche Zukunftsmodelle.
zum Dossier
Umfangreiches Dossier rund um Weblogs und Journalismus.
zum Dossier
Forschung
Ihre Studien und wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema veröffentlichen?
schreiben Sie uns
Aus den Ressorts
Webwatch: Relaunch bei MSNBC.com - Aus alten Fehlern lernen
Praxis: Ressourcen für Journalisten - Alle Links zum Rest der Welt
Aus- und Fortbildung: Bestandsaufnahme - Ausbildung für den Online- Journalismus im Jahr 2003
Forschung: Delphi- Studie bringt prozentgenaue Prognose zum Online- Publishing
Buchtipps: Videojournalismus - Die digitale Revolution?
 
 

nach oben