onlinejournalismus.de - Das Magazin zum Thema
Newsletter
eintragen
austragen
  Archiv | Infos
Suchen
"UND"
"ODER"
Blogs!
Rezension
Surftipp
Seite besuchen
COMMUNITY-FORMATE 26.07.2004
Wie man sich trifft
Von Email an die AutorenEva Switala und Email an die AutorenJohanna Wagner | externer LinkHomepage Druckversion dieses Artikels im neuen Fenster öffnen

Oft wird im Zusammenhang mit Weblogs von 'Communities', Gemeinschaften, gesprochen. Dieser Begriff hat im Internet eine lange Tradition. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Formen.

Mailing-Listen

Die Mailing-Liste bietet einer Gruppe von Menschen Nachrichten in E-Mail-Form an. Durch das Eintragen mehrerer Adressaten im Empfängerfeld kann man mit einer Mail viele Menschen auf einmal erreichen. Um den Empfängerkreis geheim zu halten, verwendet man oft das bcc:-Feld. Fortgeschrittene Mailing-Listen haben eine zentrale E-Mail-Adresse, von der aus die Verteilung automatisch vorgenommen wird. Um den guten Ton zu wahren, werden einige Mailing-Listen von Moderatoren betreut. Er kann Nachrichten, die gegen die Netiquette verstoßen oder themenfremd sind, aussortieren. Im Gegensatz zu einem Weblog können die Beiträge einer Mailing-Liste offline im Mail-Programm geschrieben und gelesen werden.

Newsgroups

Eine Newsgroup dient dem Austausch von Nachrichten über das NNTP-Protokoll. Veröffentlicht ein Benutzer einen Artikel in einer Newsgroup, so wird dieser an einen Newsserver gesendet. Dieser kann den Artikel dann weiteren Benutzern zur Verfügung stellen und/oder an weitere Server weiterleiten. Newsgroups waren in den Anfangsjahren des Internet ungeheuer populär. Die benötigte Software ist den heutigen Internetnutzern nicht mehr so vertraut und nicht so weit verbreitet wie normale E-Mail-Software. Deshalb haben sich Mailing-Listen mehr und mehr gegenüber Newsgroups durchgesetzt.

Chats

Der Chat ist eine direkte Unterhaltung zwischen mehreren Usern in Echtzeit. Im Gegensatz zur Diskussion in Mailing-Listen kann nur online gechattet werden. Die meisten Chatrooms sind themenbezogen und ermöglichen eine Kommunikation mit Gleichgesinnten. Wer sich mit einer Person persönlich und privat unterhalten möchte, ohne von weiteren Usern beobachtet zu werden, unterhält sich in einem so genannten "Privatraum". Hier können die Nutzer unbefangen und offen auch über private Dinge reden. Da das Chatten meist nur textbezogen ist, ähnelt die Unterhaltung eher einer Briefkommunikation als einem Face-to-Face-Gespräch. Um persönliche Gefühle und die Elemente einer realen Unterhaltung besser ausdrücken zu können, verwenden die Nutzer so genannte Emoticons. Außerdem können auch Video- und Audionachrichten ausgetauscht werden.

Webforen

Das Webforum ist ein Diskussionsforum auf einer Website. Es bietet dem User eine Kommunikationsplattform, auf der er Erfahrungen und Gedanken mit anderen Benutzern austauschen kann. Typisch für Webforen ist die asynchrone, nicht in Echtzeit stattfindende Kommunikation. Im Forum werden Postings eingetragen und archiviert, die dann später von Interessierten gelesen und beantwortet beziehungsweise kommentiert werden können. Mehrere Postings zum selben Thema werden als Thread (Faden) oder Topic (Thema) bezeichnet.

« Zurück zur Dossier-Startseite «

Texts for Teaching
Mindy McAdams nimmt im Online Journalism Review neun
englischsprachige Lehrbücher für den Online-Journalismus unter die Lupe. Sie ist
Professorin an der University of Florida.
lesen
Dossiers
Zehn Jahre Online- Journalismus: Wir blicken auf die nüchterne Realität, unerfüllt gebliebene Visionen und mögliche Zukunftsmodelle.
zum Dossier
Umfangreiches Dossier rund um Weblogs und Journalismus.
zum Dossier
Forschung
Ihre Studien und wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema veröffentlichen?
schreiben Sie uns
Aus den Ressorts
Webwatch: Relaunch bei MSNBC.com - Aus alten Fehlern lernen
Praxis: Ressourcen für Journalisten - Alle Links zum Rest der Welt
Aus- und Fortbildung: Bestandsaufnahme - Ausbildung für den Online- Journalismus im Jahr 2003
Forschung: Delphi- Studie bringt prozentgenaue Prognose zum Online- Publishing
Buchtipps: Videojournalismus - Die digitale Revolution?
 
 

nach oben